• Schneller Versand
  • Kostenlose Lieferung in Deutschland ab 50 € Bestellwert, darunter 4,95 € Versandkosten
  • Prämie zu jeder Bestellung wählbar

DIY - Streichfett

Nachdem die Reinigung der Backbleche so gut funktioniert hatte, bin ich hochmotiviert, DIY weiter auszubauen. Durch einen Beitrag in der FB-Gruppe "Plastikfrei leben Tipps & Tricks" komme ich auf mein nächstes Projekt: Streichfett. Das kaufe ich seit Jahren, nachdem ich mal einen Beitrag über "gesunde" Margarine gesehen hatte. Die Plastik- und Pappverpackung hatte mich immer gestört, und ja, man hätte auch selber drauf kommen können... Notiz an mich: man muss sich einfach viel mehr (zu)trauen!

Nachdem ich beim Autor zwecks Mengenverhältnis nachgefragt hatte und auf meiner aktuellen Streichfett-Packung ebenfalls ein Mengenverhältnis von 3:1 angegeben finde, mache ich mich ans Werk:

- Ein Päckchen Bioland-Butter aus dem Kühlschrank holen und erstmal warten, bis sie weich wird (einfach ;))

- Butter in Müslischälchen packen, ab auf die Waage und (grob ausgerechnet) 80 g Rapsöl dazu geben (Notiz an mich: nächstes Mal größere Schüssel nehmen!). Bei 50 g finde ich die Menge Rapsöl schon sehr viel, bei 60 g höre ich vorsichtshalber auf und rühre erstmal alles ausgiebig mit einer Gabel um. Ich finde die Konsistenz super und belasse es bei 60 g Öl (bis hierhin nicht wirklich Arbeit und immer noch sehr einfach).

- Ich stelle die Müslischale mit meinem Streichfett in den Kühlschrank. Fertig! Warten.

Heute Morgen hatte das Streichfett dann zum Frühstück seinen großen Auftritt - und es war hervorragend! Streichfähig, geschmacksneutral, so wie es sein soll. Ich bin begeistert! Dabei kommen mir jetzt viele Ideen zur Variation - wie wäre ein Streichfett mit Olivenöl oder Walnussöl vom Geschmack her...? Das werde ich demnächst mal ausprobieren, Bericht folgt.

Viel Spass beim Selbermachen! :)

 

Bitte gib die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.